April Leserunde Tag 3: Kapitel 11-19

Willkommen zu Tag 3! Seid ihr auch schon so gespannt, wie es weitergeht?

Jetzt ziehen sie einfach um? Wieso tut ihre Mutter das? Und wieso wehrt Jasmine sich nicht? Warum lässt sie das alles mit sich machen wenn sie so unglücklich ist?

Der Abschied – mit dem wundervollen Kuss – oh Mann wie furchtbar ? Wieso werden sie nur auseinander gerissen ??

Elliotts Mutter ist einfach der Knaller und die Eltern von Todd ätzend – kein Wunder dass ihr Sohn es dann auch ist. Ich hoffe so sie finden eine neue Schule!

Das Musik Business ist furchtbar. Wieso muss sie sich das antun.?? und dann die Liebesmails hach ??

Oh mein Gott. Ich bin sprachlos. Wie konnte er nur. Was ist Todd nur für ein Mensch.

Ich bin so froh, dass Todd dafür bestraft wird. Aber wieso meldet Elliott sich nicht bei Jasmine???

Ich dachte mir schon, dass er sich so verändern würde. Dass er alles tun würde um stark zu sein. Wann werden er und Jasmine sich wiedersehen? Und was dann?

Wieso bleibt sie bei ihrer Mutter und macht alles was sie sagt? Wieso ist ihr ihre Anerkennung so wichtig? Ich kann das nicht verstehen. Sie macht sich für den Traum ihrer Mutter kaputt. Anstatt für Ihre eigenen Träume zu kämpfen.

Endlich flieht sie. Endlich.

Woah. Der Abschnitt war ein harter Brocken, findet ihr nicht auch?

7 Idee über “April Leserunde Tag 3: Kapitel 11-19

  1. Milo.reads sagt:

    Ich versteh es auch nicht. Ich glaube ich wäre an jasmines stelle weggelaufen. Kein kind hat so eine ätzende mutter verdient.

    Ich finde das so heavy was mit katie passiert ist!! Niemals nie hab ich damit gerechnet das todd so weit gehen würde ?? eli tut mir auch so unfassbar leid, kann es aber auch verstehen, dass er sich die schuld gibt.

    Vielleicht denkt er auch das jasmine eine teilschuld trägt, weil ohne sie wäre eli nie zu dieser party gegangen und hätte todd keine reingehauen und vll stünde er so nie so weit oben auf todds liste… und dann hätte er ihn auch nicht verfolgt bis zu seinem liebl. Platz ?‍♀️
    Er hätte ihr wenigstens mailen können was passiert ist.

    Ja endlich ist sie geflohen! Ich habe aber die befürchtung das eli vielleicht micht mehr dort wohnt ?‍♀️

    Puh das mit kati hat hat mir ziemlich zugesetzt.

    • Lisa sagt:

      Ich fand das mit Katie auch so unglaublich schlimm. Musste so weinen und konnte es garnicht fassen, dass ich die Stelle gleich zweimal gelesen habe. Unglaublich wie man so etwas tun kann. Jetzt kann es ja eigentlich nur noch besser werden, oder?

  2. Samy sagt:

    Als ich las das die Mutter einfach beschliest umzuziehen dachte ich einfach nur noch hau ab Jasmin. Ich kann nicht verstehen wie die Mutter so stur auf IHREN Traum eingestellt sein kann. Sie soll Jasmin ihr Leben lassen.
    Leider sind das aber nur meine wünsche und nicht das was passiert.
    Dieser sanfte und Liebe Abschiedskuss ist wunderschön.

    Das Todd sich jetzt noch mehr über Elliott hermacht und er jetzt Katie was antun will weil er in seinem Ego gekränkt ist, ist einfach wiederlich.
    Doch die Mutter von den beiden ist der Knaller, siehst eine Mutter wie Heather sie sein sollte. Sie steht hinter ihren Kindern, würde alles für diese tun und nicht ihr Leben verplanen.

    Bei dem Meeting in London wo Jasmin dabei war und doch irgenwie nicht dabei war dachte ich mir nur noch das ein Leben nicht schlimmer werden kann. Erst das der Typ über sie bestimmt als wäre sie ein Gegenstand und als sie was sagt sie zurecht gewiesen wird. Es ist doch ihr Leben verdammt.
    Das Elliott ihr aber weiterhin soviel Kraft geben kann find ich toll.

    Kapitel 14 ist einfach grausam und traurig. Ich hab geweint. Am liebsten hätte ich Todd eine gescheuert. Ich war geschockt. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
    Das er sich die Schuld gibt verstehe ich aber sie wollte ihren bruder beschützen. Wollte Eli beschützen. Ich hoffe wenigstens das es was gebracht hat.
    Eine Mutter die ihr Kind verliert die verliert ein Teil von sich.
    Todd lebenslang in Haft ist natürlich die höchste Strafe aber würde mich an Elliottsstelle auch nicht beruhigen.
    Es ist so schade das er sich Jasmin nicht öffnet. Das damit alles kaputt geht. Das hätte Katie nicht gewollt.

    Jasmin muss viel erleiden bevor sie endlich Mut hat. Mut abzuhauen, ihr Leben zu Leben. Endlich weg Von ihrer blöden Mutter. Die nur die Marke Jasmin will aber nicht die Tochter Jasminn.
    Ich selber als Mutter verstehe das einfach nicht.

    • Lisa sagt:

      Mir geht es immer ganz genauso! Ich bin auch selbst Mutter und könnte mir niemals vorstellen, so mit meinem Kind umzugehen! Es steht doch immer an erster Stelle und man stellt niemals seinen Traum über den des Kindes!

  3. Lilly sagt:

    Das waren bis jetzt wohl die schmerzvollsten Kapitel in dem Buch. Erst der Verlust ihres „Vaters“ und dann auch noch die Trennung von Eli. Jazz gibt einfach alles, um nur ein wenig Liebe von ihrer Mutter zu erfahren. Es ist schrecklich, dass sie so lange braucht, um sich endlich von ihr losreißen zu können.
    Und Eli…ich habe die ganze Zeit geweint. Es muss unvorstellbar für ihn gewesen sein, seine Schwester zu verlieren. Ich wünschte, er hätte Trost in seiner Musik finden können. Denn so hat er gleich zwei Teile verloren, die ihn ausgemacht haben. Ich bin wirklich gespannt, wie es nun mit Eli weitergeht, was aus ihm wird. Und ob es Jazz und Eli jemals wieder geben kann.

Schreibe einen Kommentar