Mai Leserunde Tag 1: Kapitel 1-8

Willkommen zum Monat Mai ihr Lieben! Da unsere Leserunde letzten Monat sehr emotional und berührend war, haben wir uns gedacht, dass wir diesen Monat etwas Lustiges mit euch lesen möchten!

Also willkommen zu “Love to share”!

Tiffy sucht eine Wohnung weil ihr Ex sie rausgeschmissen hat aber kein Geld hat und findet deshalb diese überaus besondere WG. ? Sehr moderne Idee, ich bin ja mal gespannt wie das funktionieren soll! Ich weiß nicht, ob ich mich mit so einem Arrangement wohl fühlen würde!

Wir wissen ja alle, dass das mit nicht sehen nix wird aber ich finde es jetzt schon amüsant und Tiffy die Quasselstrippe erst recht! ?

Und dann verlobt sich Justin – was für ein ätzender Ex ist das denn?? Den kann man ja echt in der Pfeife rauchen!

Ich finde Leons Erzählstil sehr lustig und abwechslungsreich – dass Kay sich um das Kennenlernen und so kümmern möchte weiß ich noch nicht wie mir das gefällt. ?Klingt mir ein bisschen nach einer übereifersüchtigen Freundin. Wobei ich das als Freundin vielleicht auch nicht so cool fände…

So lustig wie Kay Tiffy abcheckt und anscheinend echt so unattraktiv findet, dass sie sie sofort einziehen lässt! ??

Was hat es mit Richie auf sich? Wieso ist er im Gefängnis und was ist DER STREIT?

Leon hat bestimmt nicht damit gerechnet dass sie all ihr Zeug mitbringt und wird die Krise kriegen wenn er das überall sieht! ??Vor allem weil das so super schöne ausgefallene Dinge zu sein scheinen!

Schals unterm Bett -> viele Schals -> unbekannter Typ -> Serienmörder der nur im Winter Frauen mit Schals ermordet – komplett nachvollziehbar oder??????

War ja klar dass es ihm so garnicht gefällt! ? Musste ziemlich grinsen bei der Vorstellung, dass da überall Klamotten und bunter Ramsch rumliegt! ?? Ich bin gespannt wann die zwei sich treffen und ob sie bis dahin mit der Wohnsituation auskommen!

Man lernt unsere beiden Protagonisten von Anfang an gut kennen und merkt wie unterschiedlich die beiden ticken. Ich bin ja wirklich gespannt, ob sie da auf einen gemeinsamen Nenner kommen!

9 Idee über “Mai Leserunde Tag 1: Kapitel 1-8

  1. milo.reads sagt:

    Für mich wäre das so garnichts, sich ein bett mit jemand anderes zu teilen ? aber eine witzige idee alle male!

    Gott sei dank geht es mit holly wieder bergauf. Finde das ganz süß zwischen leon und der sieben jährigen.

    Ja warum sitzt Richie im gefängnis? Und der streit interessiert mich auch.

    Kay ‘s verhalten tiffy gegenüber kann ich absolut nachempfinden, ginge für mich garnicht, das eine fremde frau in die wohnung meines freundes ziehen sollte…. das geht im leben nicht gut… und als ob sie sich niiiiiemals sehen würden ?

  2. Doybunny sagt:

    Sehr abwechslungsreich. Mit den unterschiedlichen Schreibstilen konnte ich mich erst nicht anfreunden, aber nach einer Weile wurde es sehr angenehm, meine Aufmerksamkeit war voll da.

    Ich kann mir eine solche Situation im realen Leben nicht mal ansatzweise vorstellen, und so verstehe ich, warum Kay teils so drauf ist, wie sie sich der Sache annimmt. Aber ich bin ebenso gespannt, wie das weiterhin laufen wird. Kann nur interessant werden.

    Serienmörder wegen einem Haufen Schals unter dem Bett? Tiffy’s Gedanken im Bezug darauf haben mich sehr zum lachen gebracht. Das war einer der Momente, die einen noch lange verfolgen hehehe.

    Es ist sehr angenehm, wie Leon und Tiffy beschrieben sind, und erweckt immer mehr Neugierde. Ich kanns kaum abwarten zu erfahren, was als nächstes passiert.

  3. Somaya sagt:

    Puh … ich weiß nicht, so richtig überzeugt bin ich noch nicht, aber Potenzial ist definitiv da.

    Leons Schreibstil finde ich ziemlich seltsam, lässt sich dann aber nach einer Weile doch überraschend flüssig lesen. Aber leider finde ich auch, dass er als Charakter durch diese abgehackten Sätze extrem stumpf wirkt.
    Dabei steckt so viel in ihm. Seine Arbeit, seine Beziehung zu Holly, die Art wie er sich für seinen Bruder einsetzt. Ich hoffe, dass er dies noch ordentlich entfalten darf. Denn wenn ich über den Schreibstil hinweg sehe, mag ich ihn jetzt schon total gern.

    Tiffy ist mir etwas zu … ich finde gerade nicht das richtige Wort^^ Auf jeden Fall braucht sie eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl in Bezug auf ihren Ex. Ich kann nicht nachvollziehen, wie sie (oder generell eine Frau) da in der Wohnung sitzen kann (also noch die vom Ex) und einfach darauf warten, dass er schon zurück kommen wird.
    Von dem her feiere ich die Verlobung von Justin und hoffe, dass Tiffy endlich aufwacht und für sich einsteht.
    Ihre Gedankengänge manchmal (die Schals xD) finde ich echt witzig und ich mag es, wie sie ihren Job macht (aus Leidenschaft, nicht des Geldes wegen).
    Also ja, auch in ihr steckt noch ordentlich Potenzial.

    Hoffentlich überzeugt mich der nächste Abschnitt dann mehr 🙂

    • Lisa sagt:

      Tiffy ist ziemlich naiv finde ich und hängt an etwas, wo ich mich immer frage wie man daran hängen kann 😀 Ihr Ex scheint ja wirklich alles andere als ein Traumtyp zu sein und sie hat es doch wirklich nicht nötig, auf so jemanden zu warten! Bleibt also nur zu hoffen, dass sie das hinter sich lassen kann!

Schreibe einen Kommentar