Mai Leserunde Tag 2: Kapitel 9-21

Willkommen zu Tag 2! Seid ihr bereit für eine Menge verrückter Menschen und Spaß?

Was macht Justin plötzlich auf dem Schiff? Hat Tiffy sich den Sex Blick vielleicht nur eingebildet?

Die Post-its finde ich super süß! Das ist eine super praktische Kommunikationsmöglichkeit für die beiden und ich würde sagen, dass sie das auch noch gut nutzen werden in nächster Zeit! ??

Was ist nur mit ihrem Ex? Klingt nicht als wäre er komplett über sie hinweg oder? ??‍♀️

Tiffy hat so tolle Freunde da weiß man sie ist gut aufgehoben und sie kümmern sich darum, dass sie bei ihrem blöden Ex nicht schwach wird! ?

Ich finde es so liebenswert, dass Tiffy in Stresssituationen backt und Leon das so toll findet – die Zettelfreundschaft is Mega süß! ?Mittlerweile wisst ihr bestimmt auch, wieso die Box Post-its enthalten hat und welche Szene wir auf unserer Sammelpostkarte zeigen!

Wieso ist Leons Bruder Richie im Gefängnis? Es heißt ja er ist dort zu unrecht, aber sein Anwalt scheint auch nicht so wirklich der Hammer zu sein!?

Wie süß ist es, dass Mr Prior die Mützen und Schals für Tiffys Buch häkelt? Und dass er für Leon wie eine Art Vater ist und ihm gerne guten Rat gibt? ?

Als Richie anruft war er mir sofort super sympathisch – Tiffy soll auf Leon aufpassen? Aber gerne! Und sexy stimmt? Oh jaaaaa da geht doch langsam was!??

Habe ich schon mal erwähnt, dass mir Kay total unsympathisch ist? Sie ist kontrollsüchtig und eifersüchtig und lieblos und ich will das Leon sie loswird! Jetzt sofort!

Tiffys Job ist so lustig – klar Lektorin ist mega aber für ein Häkel Buch??? Scheint ja aber super zu laufen!

Der Brief von richie – also ich glaube ihm dass er unschuldig ist – wie ist das bei euch? Meint ihr tiffy bekommt ihn da raus?

Man spürt richtig tiffys Aufregung als sie zum hospiz in Leons Krankenhaus ist. Da werde ich gleich auch total nervös ? ich bin sooooo gespannt wie das kennenlernen läuft!

Der Brief von tiffy ist so süß! Und Gerty geht gleich in die vollen – ich mag sie total und hoffe sooo dass sie den Fall übernimmt!

Mr prior is soooo süß ?? wie ein Vater oder Opa und er kennt Leon total gut und scheint ihn zu verstehen! Ich finde es total sympathisch dass er auch so aufgeregt ist! ?

Morgen treffen die beiden hoffentlich endlich aufeinander! Aaaahhh seid ihr auch schon so gespannt wie ich???

12 Idee über “Mai Leserunde Tag 2: Kapitel 9-21

  1. Somaya sagt:

    Leider kann ich die Begeisterung noch immer nicht 100%ig teilen. Aber es wird langsam 😉
    Allerdings muss ich sagen, dass ich Kay absolut verstehen kann. Leon ist ja quasi mit seinem Job verheiratet und selbst die wenigen freien Stunden am Wochenende verbringt er dann mit der Suche nach ehemaligen Freunden seiner Patienten statt mit seiner Freundin? Das würde mich als Freundin auch stören, auch wenn es Leon natürlich umso liebenswerter macht, gerade weil solche “unerledigten Aufgaben” soooo wichtig für sterbende Menschen sind.
    Schwierig finde ich in diesem Zusammenhang übrigens das Palliativ-Station und Hospiz irgendwie vermischt bzw in einen Topf geworfen werden. Oder ist mir da irgendwo eine gewisse Trennung entgangen?

    Die Nachrichten auf den Post It’s finde ich natürlich auch total klasse als Kommunikationsmöglichkeit. Geht hier manchmal auch so dank Schichtdiensten ^^
    Gerade diese eine Stelle am Kleiderschrank konnte ich mir richtig bildlich vorstellen und musste herzlich lachen. Total sympathisch auch, wie sie sich immer persönlicher austauschen.

    Justin stört mich irgendwie. Tiffy wirkt in gewisser Weise abhängig von ihm und er scheint das so richtig auszunutzen … schrecklich!
    Aber gut, dass Gerty da so resolut bleibt und Tiffy die Meinung sagt. Mo und Rachel sind da ja eher nicht so konsequent.

    Ich liebe das Telefonat zwischen Richie und Tiffy. Hier war mir Tiffy das erste Mal so richtig nah und sympathisch in ihrem Verhalten/ihrer Einstellung.
    Und dann sein Brief … also ich glaube ihm und kann die Wut und gleichzeitige Hilflosigkeit absolut nachvollziehen. Auch hier wieder: Ein Hoch auf Gerty!

    Holly ist spätestens seit ihrem Gespräch mit Martin mein heimlicher Star der Geschichte.

    Dass Leon und Tiffy noch nicht aufeinander treffen, hat mich nun nicht sonderlich überrascht. Immerhin macht das ja irgendwie den Reiz der Geschichte und ihres Kennenlernens, sowie dem Aufbau ihrer Beziehung aus.

    So richtig hat mich die Geschichte noch immer nicht gepackt, aber was nettes zwischendurch mit Luft nach oben ist es auf jeden Fall. Passt zu dem Sommerwetter 🙂

    • Lisa sagt:

      Ich denke halt, wenn Leon so wenig Interesse daran zeigt, sich mit Kay zu treffen, sei es nach Schichtende oder am Wochenende, dann sagt das schon viel über die Beziehung aus.
      Bezüglich Palliativ-Station und Hospiz kenne ich mich zu wenig aus, das wäre mir nicht einmal aufgefallen – shame on me.
      Da hast du das richtige Wort für Justin und Tiffy gefunden – Abhängigkeit! Ich finde das trifft es nämlich perfekt!
      Dann hoffen wir mal, es packt dich noch so richtig! 🙂

      • Somaya sagt:

        Das ist auch wieder wahr. Von der Seite hab ich es noch gar nicht gesehen. Wo ein Wille ist …

        Bei mir bringt es mein Job so mit sich, dass mir sowas auffällt 😉

        Hoffen wir mal, dass sie sich aus dieser Abhängigkeit sehr bald befreien kann 🙂

  2. AennekenSkeiwoka sagt:

    Das Buch ist doch ganz süß, einen passende Sommerlektüre und was leichtes für den Balkon. Richtig herrlich!

    Ich finde die Nebenrollen bisher viel cooler als Tiffy und Leon.
    Richie ist mega witzig und Holly so süß. Die Patienten generell sind cool drauf. Und Gerty und Mo fetzen auch. Ich bin ja mal gespannt wann Tiffy checkt das die beiden ein Paar sind

  3. Doybunny sagt:

    Wann auch immer Justin erwähnt wird, und ich Tiffy’s Reaktionen lese, denke ich mir auch immer wieder, dass da eine gewisse Abhängigkeit vorhanden ist, doch ich bin gespannt, wie Tiffy sich weiter entwickelt. Ich hoffe, dass sie ihm noch einen richtigen Denkzettel verpasst, wenn sie es schafft sich von ihm zu lösen? Wäre zumindest angebracht.

    Die ganzen Post-its, wie Leon und Tiffy sich verständigen und auf solche ungewöhnliche und doch simple Art, bringt mich immer wieder zum lächeln und nachdenken. Vielleicht sollte ich mir das auch wieder angewöhnen. Statt nur Notizen für mich zu schreiben, auch welche für meinen Freund verfassen, wenn ich weiß, dass sich unsere Arbeitszeiten auseinander ziehen.
    Die Notiz mit den Smileys, vor allem dem pinkelnden Smiley hat mich total zum lachen gebracht. Klang ganz nach mir hehehe.

    Ich finde es toll, wie Leon sich so sehr um andere sorgt, sich bemüht und das auch immer wieder zeigt. Doch kann ich Kay in diesem Punkt verstehen. Sie möchte Zeit mit ihrem Freund. Dennoch mag ich sie nicht. Sie kommt sehr Kontrollsüchtig rüber und hat irgendwas an sich, das ich im Moment noch nicht ganz greifen kann. Ich bin gespannt wie es sich weiter entwickelt.

    • Lisa sagt:

      Ja ich hätte auch gerne einen Denkzettel für Justin, er ist mir alles andere als sympathisch!
      Das stimmt, so Post-its sollte man wirklich einführen, das ist sehr viel charmanter als die vielen Whatsapp Nachrichten heutzutage! 🙂

  4. milo.reads sagt:

    hier wurde ja schon viel geschrieben, habe es getsern nciht ganz geschafft zuende zu lesen, daher erst heute :-/

    Richie mag ich sehr gerne, und ich hoffe hoffe hoffe sehr das tiffy und gerty Richie da rausholen können.

    Mr. Prior habe ich richtig ins herz geschlossen. und das wurde auch sehr gut genannt, er ist wie ein Vater und Opa zusammen <3

    Die kleine süße Holly versucht zu verkuppeln, mal sehen ob es ihr gelingt. Aber ich fürchte mit Holly wird noch was passieren 🙁

    Kay Kann mir auch gestohlen bleiben, einerseits kann ich sie verstehen aber andererseits ist sie mir trotzdem sehr unsympatisch.

    ich habe mich jetzt auch an den schreibstil gewöhnt und finde das Buch nicht schlecht 🙂

    • Lisa sagt:

      Oh nein bitte keinen Gedanken verschwenden, dass Holly etwas böses passieren könnte, ich glaube das könnte ich nicht verkraften!
      Und mit Kay geht es dir wohl wie allen, ein bisschen Mitleid hat irgendwie jeder mit ihr, aber Tiffy ist einfach viel zu süß 😀

  5. Lilly sagt:

    Im ersten Abschnitt war ich mir ziemlich unsicher, ob mir das Buch gefällt. Gerade den Schreibstil zu Leon fand ich anfangs total nervig. Mittlerweile gefällt mir die Geschichte ganz gut und liebe diese Post-it Kommunikation der beiden 🙂 Es ist doch interessant wie viel sie voneinander wissen, ohne sich je kennen gelernt zu haben.
    Ich fand die Strickaktion von Mr. Prior für den Fotoshoot zu süß. Und ich finde es toll, dass Leon Zeit opfert, um ihn zu helfen.
    Aber Kay, mit ihr kann ich mich so gar nicht anfreunden. Sie unterstützt ihren Freund null und nörgelt nur die ganze Zeit rum. Was findet Leon bloß an ihr?!
    Irgendwie fände ich es etwas schade, wenn sie sich jetzt treffen. Das nimmt der Geschichte viel von ihrem Zauber. 🙂

Schreibe einen Kommentar