Juni Leserunde Tag 1: Kapitel 1-4

Herzlich Willkommen zur Leserunde vom Juni Buch! Diesen Monat haben wir das Buch “Slayer” für euch. Das Buch ist unabhängig, hat aber eine Vorgeschichte in Serienform, für die wir euch einen Voucher mit in die Box gelegt haben. Habt ihr die Serie bereits geschaut? Falls nicht, ist das nicht schlimm, das Buch versteht ihr trotzdem und wir sind super gespannt wie es euch gefällt!

Eine Jägerin, die noch nicht weiß, dass sie eine Jägerin ist. Nina ist mir sofort super sympathisch, die Prophezeiung beschreibt aber ganz klar sie und ihre Schwester Artemis, meint ihr nicht auch?

Nina hat plötzlich Kräfte die ihr neu sind, seit dem Ende der Magie, das scheint ihr nur alles noch nicht ganz klar zu sein.

Und schon tötet Nina einen Höllenhund – und ihr Onkel scheint Bescheid zu wissen, oder?

Rhys ist Mega lieb und pflichtbewusst – mich irritiert nur sein Name noch – da muss ich immer an “Das Reich der sieben Höfe” denken ? und er ist schwul oder?

Noch wird die Geschichte erklärt, was genau im Krieg und mit Buffy passiert ist und dass es aktuell keine Jägerin gibt. Mich wundert, dass Nina immer von wir spricht wenn sie die Wächter meint. Sie ist doch eigentlich gar kein Wächter oder? Noch Blicke ich nicht ganz durch ?

Plötzlich kommt ein Dämon vom Himmel ??und es wird erklärt woher plötzlich Ninas Kräfte kommen, die wohl durch diesen Dämonenzusammenstoß aktiviert wurden.

Und wie sie eine Jägerin ist ??? Wieso sind alle so dagegen? Ist das etwas Schlimmes? Klingt für mich nach einer großen Ehre?

Anfang Kapitel 4 und ich kapiere erst , dass Nina und Artemis die Zwillinge vom Friedhof waren die sich gegen Buffy gewehrt haben im Prolog ?Habt ihr das schon früher verknüpft und ich war nur etwas langsam? 😀

Nina hat ganz schön an ihrer Vergangenheit zu knabbern – hoffentlich kann sie da mit sich selbst Frieden schließen. ?

Ich durchschaue die Mutter noch nicht richtig. Sie hat ein Problem damit dass Nina eine Jägerin ist – aber wieso?

Als Nina im Geheimgang auf Rhys losgeht ?? Mir gefällt ihre neue Seite und ich bin gespannt was da heimliches im Ratszimmer bequatscht wird! ?

Ninas Mutter hat ihr von Anfang an verboten sich auf die Ausbildung zur Wächterin vorzubereiten – sie wusste also, dass sie dazu bestimmt ist eine Jägerin zu werden oder? Vielleicht hat sie nur Angst um ihre Tochter? Noch hoffe ich, dass sie eine normale Mutter ist und nicht so eine gestörte wie die aus unserem April Buch!

Leo scheint ja ein totaler Traum Typ zu sein! In den hätte ich mich wahrscheinlich auch direkt verliebt. Er scheint ein Wächter zu sein, wenn er Rhys ausbildet. Aber sind die Wächter nicht die die im Rat sitzen und Entscheidungen treffen? Wieso ist er dann im Kampf so geschickt? Und was ist zwischen den beiden passiert, dass es so ein Desaster ist??

Soo viele offene Fragen und ich fange gerade erst an, so einigermaßen durchzublicken. Wer ist gut und wer ist schlecht? Auf wessen Seite steht ihr?

4 Idee über “Juni Leserunde Tag 1: Kapitel 1-4

  1. Alina sagt:

    Im ersten Abschnitt lernt man das Leben von Nina kennen, bekommt erste Einblicke zu ihrer Person, ihrem Leben und ihrer Vergangenheit. Sie ist mir sofort sympathisch, genauso wie ihre Schwester Artemins und die anderen Protagonisten. Die geschaffene Welt mag ich auch sehr. Sie wirkt abgeschieden, faszinierend und magisch. Man bekommt einen Eindruck was davor passiert ist, wer Buffy war und was sie angerichtet hat und außerdem noch von der anderen Sichtweise der Betroffenen. Ninas Fähigkeiten scheinen sehr mächtig zu sein, das plötzliche “Aktivieren” von ihnen ist wohl so ein Beschützer- und Kampfinstinkt.
    Der Angriff von dem Hund war sehr mysteriös, genauso wie von dem Dämon, ich bin gespannt wie es damit weitergehen wird. Ich habe schon so einen Verdacht ; )
    Außerdem bin ich sehr gespannt auf Leo, er und Nina haben ja eine mehr oder weniger komplizierte Vergangenheit und er kommt mir nach wenigen Sätzen ein wenig wie der Ritter auf dem edlen Pferd vor.
    Eine weitere Frage wirft das Verhalten von ihrer Mutter auf, schließlich sollte Wut nicht die erste Reaktion sein.
    Fragen über Fragen und ich bin schon jetzt gefesselt von dem Buch, tatsächlich könnte ich es mir sehr gut als Serie auf Netflix vorstellen ; )

    • Lisa sagt:

      Freut mich sehr, dass sie dir direkt sympathisch ist! So geht es mir auch! Mir hat es gut gefallen, dass man eine kleine Einführung in die Geschehnisse bekommt, falls man Buffy nicht gesehen hat.
      Und ein Ritter auf einem edlen Pferd? Die kann man doch immer gut gebrauchen! 🙂

  2. Doybunny sagt:

    Besser spät als nie. Endlich habe ich es geschafft, mit dem Buch und dem ersten Abschnitt anzufangen.

    Die Einleitung ist wunderbar gelungen um die Leser/Leserinnen in die Welt und das Leben von Nina und den Menschen um sie herum heranzuführen.
    Ich war erst immer ein wenig am zweifeln, wie das alles losgehen würde, wie es aussieht, dargestellt wird, da ich schon seit der ersten Buffy Staffel ein Fan dieses Universums war.

    Doch ich muss sagen, dass Nina von Anfang an sympathisch war. Wie alles aus ihrer Sichtweise beschrieben wird, aus der Sicht der Wächter und Welt in der sie lebt, mit diesem großen Hass gegen die Jägerinnen, insbesondere Buffy, so wie ich es vernommen habe, ist sehr gut gestaltet. Ich kann schon jetzt nicht mehr aufhören zu lesen.

    Es wird noch eine Weile dauern, bis ich die anderen Namen verinnerlicht habe, doch mag ich bisher alle Charaktere, ihre Schwester, die sehr stark rüberkommt, doch habe ich das Gefühl, sie weiß etwas mehr, als es derzeit scheint. Ihre Fürsorge für Nina ist wunderbar.

    Doch kann ich noch keinen klaren Gedanken fassen, was mit der Mutter der beiden los ist. Diese Kälte, die sie zeigt, mal sehen was dabei rauskommt.

    Schon die ersten Begegnungen mit diesem riesigen Dämon, wo scheinbar Ninas Kraft aktiviert wurde, aber auch der Höllenhund, wie schnell sie reagierte. Ich war hin und weg. Meine Neugierde steigt immer mehr an. Was kommt als nächstes?

    Der Rückblick mit Leo (ich hoffe ich hab den Namen richtig in Erinnerung) war auch super. Da wollte ich sofort wissen, was zwischen den beiden noch passiert. So werde ich den zweiten Abschnitt heute auch noch versuchen zu lesen. Ich freue mich jetzt schon zu sehen, wie es weitergeht. Und vor allem was sie aus den Gesprächen erfahren werden. Ich kann mir einen Teil denken, doch hab ich mich da noch nicht festgelegt. Alles ist möglich.

    • Lisa sagt:

      Es freut mich wahnsinnig, dass auch du als Buffy Fan gut in die Geschichte gefunden hast! Ich denke, das war für die Autorin mit das Schwierigste, da die Fans zu enttäuschen! Umso besser, dass du alle ganz sympathisch findest bisher! 🙂
      Bei der Mutter muss ich dir komplett recht geben, aus der wird man einfach nicht schlau! Sowohl sie, als auch Ninas Schwester scheinen da Informationen zurück zu halten…
      Hoffentlich hält dich das Buch weiter so gefangen!

Schreibe einen Kommentar