Erebos 1 Leserunde Tag 7: Kapitel 29-Ende

Willkommen zum großen Finale! Wir werden alle Augen machen, sage ich euch!

Omg jemand wollte Nick umbringen! Also langsam geht es doch wirklich zu weit, welcher der Teenager macht denn bei sowas noch mit? Sachen verteilen und jemanden umbringen sind schon nochmal ganz verschiedene Kaliber!

Zum Glück ist Nick so ein schlauer Kopf ? das Spiel ist eine Abbildung des Londoner U-Bahn Netzes? Richtig genial was der Entwickler da auf die Beine gestellt hat!

Oh scheiße – das Ziel ist der Geschäftsführer der Software Firma, Ortolan. Ist der Entwickler von Erebos vielleicht ein Ex-Mitarbeiter der gekündigt wurde und jetzt Rache will?

Und da haben wir die Person die Rache möchte. McVay – der ins Gefängnis gewandert ist, obwohl er das Spiel angeblich entwickelt hat und wenn man sich Erebos so anschaut, hat er wohl recht!

Aber er ist Adrians Vater und hat sich umgebracht – what ???

Larry McVay ist der Tote vom Anfang des Spiels?? Wie gruselig ist das ????

Ich bin sooo gespannt was Adrian weiß und zum Glück hilft Finn seinem kleinen Bruder!

Plötzlich macht es alles einen Sinn. Adrians Vater entwickelt eine KI, Ortolan will sie unter allen Umständen haben. Adrians Vater lässt ihn sein Vermächtnis verteilen und die Schüler seinen Rachenplan durchführen. Doch er ist tot und kann nicht mehr kontrollieren was passiert und wer auf dem Weg Schaden nimmt. Ich hoffe so sie können das Spiel aufhalten ?

Scheiße Colin braucht ein Alibi? Er scheint da sowas von tief mit drin zu stecken und ist wohl im inneren Kreis. Hoffentlich bringt er Ortolan nicht um! ?

Jetzt greifen sie also in der wahren Welt ein – oh Mann hoffentlich klappt das!

Der innere Kreis – Helen und Colin sind dabei – wieso tun sie das? ???

Helen ist ja total verrückt! Was stimmt nicht mit ihr? Warum ist sie so dermaßen in diesem Spiel gefangen???? Wenigstens hat Ortolan den Diebstahl zugegeben, das ist hoffentlich für Adrian beruhigend.

Helen ist also bloodwork? Wer hätte das gedacht ??

Jamie ist böse ich hab es wirklich auch kurz geglaubt ????

Wie sie jetzt alle aufklären wer wer war finde ich richtig cool ? und dass er das T-shirt von wem anders gekriegt hat? Sehr geil ?

Adrian kann noch ein letztes Mal mit seinem Vater reden. Eine rührende Stelle und einfach Wahnsinn was für ein krasses Spiel er da entwickelt hat!

Hach und sie sind zusammen und glücklich und haben ein Partnertattoo und versuchen trotzdem noch Ortolan ins Gefängnis zu bringen – was für ein Happy End!

Und ist das nicht ein krasses Buch? Ich bin einfach hin und weg und freue mich jetzt noch tausendmal mehr auf den zweiten Teil!!! ??

Wie geht es euch? Hat euch das Buch auch so gefesselt? Könnt ihr euch vorstellen, wie der zweite Band weitergeht?

4 Idee über “Erebos 1 Leserunde Tag 7: Kapitel 29-Ende

  1. Somaya sagt:

    Der Versuch Nick auf die Gleise zu stoßen war erschreckend, aber nicht überraschend. Also in dem Sinne, dass zu erwarten war, dass sein Widerstand gegen Erebos nicht einfach so geduldet wird.

    Dass das Spiel auf dem Londoner U-Bahn-Netz aufbaut .. einfach nur ?
    Aber so schlau und gut durchdacht. Und zwischen den Zeilen lese ich da, dass es immer der Plan war, die Chance zugeben, das große Ziel zu verhindern.

    Das große Finale hatte ich noch recht deutlich vor Augen auch wenn ich nicht mehr weißte warum genau und wie und wann. Aber als ich die Adresse der Softwarefirma gelesen habe, wusste ich immerhin, dass ich nichts verwechselt hab ?

    Adriana roter Vater ist der Entwickler von Erebos und hat sich selbst als toten Mann ins Spiel geschrieben ??
    Und im Nachhinein ist es SO offensichtlich mit den Stimmen dieser anderen Person und passt so gut zusammen ?
    Das ursprüngliche Spiel klingt aber mal richtig toll und eben wie eine freundliche Version von Erebos.
    Und wie er seine Erinnerungen an Adrian mit in Erebos eingebaut hat. Sehr rührend. Aber ich finde gut, dass Adrian nicht nur rührselig wird, sondern seinen Vater bzw dessen Avatar auch zur Rede stellt.

    Insgesamt einfach ein großartiges Buch, dass ich sicher ohne Band 2 und eure Bücher niemals mit einem ReRead beehrt hätte.

    Band 2 hat mich ja bereits in seinen Klagen und darum springe ich jetzt mal schnell weiter rüber zur anderen Leserunde.
    Schade, dass die Beteiligung so gering war. Trotzdem freue ich mich auf deine Leseekndrücke und den Austausch ?

    • Lisa sagt:

      Wah ehrlich das wusstest du noch? Ich war mehr als überrascht beim erneuten Lesen, ich hatte so gut wie alles erfolgreich verdrängt 😀 So war aber der Spannungsbogen größer heheh 🙂 Am Ende ist es meistens so offensichtlich, dass man sich fragt, wieso man das nicht gleich gecheckt hat. Adrian war ja von Anfang an viel zu interessiert an dem Spiel, das hatte mich immer gewundert, nur hätte ich es nie so in Verbindung gebracht 🙂
      Jetzt bist du ja auch mehr als fit für Band 2!
      Die Beteiligung ist wirklich immer super unterschiedlich, woran das auch immer liegen mag. Spaß macht es trotzdem! <3

Schreibe einen Kommentar