Burning Bridges Leserunde Tag 5: Kapitel 23-Ende

Willkommen zu Tag 5 und damit unserem großen Finale! Wer ist bereit für den nervenaufreibendsten Leseabschnitt?

Zum Glück hat Ches die Situation gleich gerettet und Ellas Freundinnen sind nicht sauer auf sie puhhh ?

Scheiße. Teddy kommt und will mit Ella sprechen. Wieso hält Len Creed da raus? Was ist da los? ??

Oh kacke – Ella soll den Lockvogel spielen damit sie Rory drankriegen? Klingt für mich mehr als nur gefährlich und Ches würde das niemals erlauben. Aber Teddy klingt wie ein halbwegs anständiger Kerl, bleibt zu hoffen, dass der Plan aufgeht!

Wieso geht er ihr aus dem Weg und macht alles so schwierig?! Und dann küsst sie ihn und er erwidert es nicht?! ? Da hätte ich ihn auch so angeschrien, Ella hat ja wohl mehr als einmal bewiesen, dass sie zu ihm hält egal was er denkt was gut für sie ist…

Wahhhhhhh und dann haben sie plötzlich den besten Sex aller Zeiten?! ??? Wie geht das und hat er sich jetzt doch umentschieden???

Endlich erfahren wir Ches Geheimnis. Und Alter das ist ein harter Brocken, das hätte ich nie im Leben erraten. Ich kann Ches und seien Gefühle verstehen und wieso er im Käfig bleiben muss. Aber wisst ihr was ich nicht verstehe? Was zum Teufel ist los mit Maxx? Wie kann er seinen Bruder das ausbaden lassen? Der muss doch mittlerweile auch über 20 sein, alt genug zu checken, was für einen Riesen Mist er gebaut hat und dass sein Bruder sein ganzes Leben für ihn opfert. Zeit erwachsen zu werden und seinen Mist selbst auszubaden, ich kenne ihn noch nicht aber er ist mir jetzt schon sowas von unsympathisch!

Wenigstens ist Ella endlich klar geworden, dass sie ihn liebt, Halleluja! Hoffentlich geht es ihm genauso ??

Maxx sitzt im Gefängnis? Wieso? Was ist da los? Und morgen ist der große Tag wo Ellas Plan bezüglich Rory startet – Ohje was sie sich wohl ausgedacht haben?

So Ella ist wieder im Käfig. Da ist ja richtig was los. Schaut sie sich wirklich den Kampf an? Was hat sie mit Rory vor? Wie will sie ein Geständnis von ihm kriegen?

Rory hat alles zugegeben. Hoffentlich war sie verkabelt ? und kann jetzt fliehen denn Rory ist wirklich böse und man kann ihm keinen Millimeter über den Weg trauen. Er weiß von Maxx und behält Ches nur wegen des Geldes. Wieso bitte weiß Ches das nicht? Er ist doch nicht dumm und Ella hat es so schnell herausgefunden!? ?

Omg was für ein kranker Kerl ist Rory??? Er hätte sie wirklich beinahe umgebracht! Bin ich froh, dass sie auf dem Weg Creed getroffen hat und er direkt Lenny und damit Teddy verständigt hat – eieieiei war das knapp…

Zum Glück geht es Ella gut und Rory haben sie auch rangekriegt, immerhin hat es sich gelohnt ?? und sie lieben sich wie romantisch!! ?

Teddy kommt und er ist so ein lieber Kerl. Dass er Ches helfen und Malcolm ausbezahlen will, damit sein Bruder rauskommt ist so unglaublich toll von ihm! Ich mag ihn richtig, auch wenn er viel krummes Zeug dreht ?

Hachhhh und die ganze Familie und alle Freunde sind da – ich habe sie alle so lieb gewonnen ??❤️❤️

Sie ist umgezogen, Ches hat einen neuen Job und es gibt ein Happy End ????

Wenn das mal nicht bis zum Ende super spannend war!! Ich bin wie immer soooo gespannt auf eure Meinungen zum Buch ?Habt ihr genauso mitgefiebert wie ich und wie gefällt euch das Ende?

Das Buch ist übrigens der Auftakt zu einer wundervollen Reihe und wenn ihr direkt weiterlesen möchtet, kommt ihr hier zu Band 2! Wir hören uns schneller wieder, als ihr denkt!

2 Idee über “Burning Bridges Leserunde Tag 5: Kapitel 23-Ende

  1. Somaya sagt:

    Was für ein letzter Abschnitt … eine Menge Enthüllungen und eine Menge Action…

    Es war klar, dass Ella sich auf den Plan einlässt, natürlich. dennoch musste ich mich fragen, wie man da so naiv hineinspazieren kann und vor allem, wie es Lenny, Teddy & Co vor sich rechtfertigen können, Ella so in Gefahr zu bringen O.O Kein Wunder, dass sie nicht wollten, dass Ches etwas davon erfährt ….
    Dass Lenny dann kurz vor der Aktion noch kalte Füsse bekommt und zurück rudern will, ist verständlich … aber da kennt sie natürlich Ella schlecht.

    Da steckt wirklich ein tiefes Schuldgefühl hinter Ches Verhalten und statt im Käfig zu kämpfen hätte er sich wohl schon die letzten Jahre um eine Therapie bemühen sollen. Aber so sieht man es in der Situation natürlich erst einmal nicht.
    Aber nachdem Ches nun 3 Jahre Erfahrung mit dem Käfig hat … glaubt er da wirklich noch, dass Maxx so einfach aus der Sache heraus gekommen wäre? Dass er nicht viel zu viel gewusst hätte? Dass Malcolm ihn einfach so hätte aufhören lassen? Ihm seine Tochter überlassen und auf “Friede, Freude, Eierkuchen” gemacht hätte?

    Ein bisschen blauäugig ist Ella definitiv in der ganzen Sache mit den Kämpfen. Ihr Mitleid mit Ces und dem was er einstecken muss … aber er prügelt ebenso … dass sie daran kaum einen Gedanken verschwendet… da hätte noch viel Potenzial hinter gesteckt. Wie auch in vielen anderen Situationen.
    Vieles wurde eingeworfen, dann aber nicht weiter verfolgt. Wie zB auch, dass Ella 3x (!!!) mehr oder weniger knapp vor einer Vergewaltigung stand und sie das einfach überhaupt nicht weitergehend berührt.
    Insgesamt bestätigt sich ein Eindruck, den ich schon zu Beginn hatte: Die Autorin wollte ZU viel und kratzt daher bei den wichtigen Themen auch nur an der Oberfläche. Wie ich glaube ich schon mal geschrieben habe: Weniger wäre hier mehr gewesen.
    Da mir der Schreibstil aber sehr gefällt und es das Erstlingswerk war, werde ich der weiteren Reihe auf jeden Fall eine Chance geben, schon allein um zu sehen, ob die Autorin sich weiter entwickelt 🙂

    • Lisa sagt:

      Ja sie haben Ella quasi ins offene Messer laufen lassen, obwohl sie alle wussten, dass mit Rory nicht zu spaßen ist.
      Du hast total Recht, dass Ella oft sehr naiv ist und über vieles sehr viel einfach hinweg kommt, als es vielleicht realistisch wäre. Es bleibt definitiv spannend, wie es in den Folgebänden weitergeht!

Schreibe einen Kommentar