November Leserunde Tag 2: Kapitel 7-14

Willkommen zu Tag 2! Seid ihr auch so gespannt, wie es sich zwischen den 3en entwickelt?

Ach ich liebe Ruby ? sie ist so ehrlich und schaut sich einmal mal ganz offensichtlich die hübschen Typen an, wobei Wes natürlich schon ein besonderer Fall ist – aber zu dunkel? Also bitte Autumn wer kann sich das einreden ?

Weston wärmt sich nicht mit den anderen auf. Aber er ist bestimmt der Beste oder ??

Wie schnell er einfach war ??

Wahhhh Wes ist so toll und wie stolz Connor einfach ist omg da könnte sogar ich mich verlieben ??

Woah ich habe total Angst, dass sich Connor und Autumn küssen könnten und Wes das sieht und sein Rennen verhaut ??

Achhhh zum Glück ist alles gut gelaufen ???

Eieieiei Wes weicht Autumn fleissig aus, und Connor macht sein richtiges Date klar. Oh Mann ??

Wes Mutter hat also einen neuen Typen den er kennen lernen soll? Kein Wunder dass er da nicht so scharf drauf ist… aber dass er noch einen Job zusätzlich annehmen möchte um seiner Mum zu helfen – er ist so ein toller Kerl ??????

Oh kacke jetzt schreibt Wes also für Connor ????

Ach das hat er aber auch zu gut gemacht ??❤️❤️

Ich stelle mir das Restaurant mit dem Sonnenuntergang wunderschön vor. Aber Connor gibt zu noch nie dort gewesen zu sein und demonstriert wie wenig er bereit ist zu arbeiten, ich weiß nicht ob das bei Autumn so gut ankommt.

Aber der Sonnenuntergang spielt ihm in die Karten ?? Mann er hat es echt leicht…

Hmmm der Abend verlief nicht so wie Connor sich das wohl gewünscht hat. Aber wenn das Gespräch nicht fließt finde ich es allgemein immer schwierig ? ich bin gespannt wie sich das weiter entwickelt – umhauen tut er sie gefühlsmäßig leider nicht.

Ach Wes Gedicht dreht sich sowas von um Autumn und es ist jetzt schon so schön ? und wie er sich gefreut hat, dass Connor und sie sich nicht geküsst haben! ?

Neeeiiiinnnn Wes hat wieder alles gerettet und Connor noch mehr Zeit mit ihr verschafft.. ???

Nooooo er hat ihren ersten Kuss gesehen obwohl er Connor die Wahrheit sagen wollte ?????? OMG wie schlimm ist das bitte…

Connor hat ihr alles gesagt was Wes ihm vorgesagt hat ? und dann mochte sie den Kuss auch noch ? ich würde ihr am liebsten zuschreien „falscher Mann“!!

Ach Wes tut mir so leid ? maaaannnnn

Autumn ist wahnsinnig gestresst was ihre Ziele angeht. Auch wenn sie sie sich selbst steckt ? sie kann sich nicht richtig auf Connor einlassen – hoffentlich bleibt es dabei ? ich hätte gerne mal ein früh morgendliches Treffen im Café zwischen Wes und ihr…. ?

Ohjeeee Autumn besucht Connor nachdem sie ihn quasi per SMS abgeschossen hat….

Oh kacke … sie hat Wes Gedicht gelesen, was by the way unglaublich toll ist, doch Connor gibt es für seins aus und jetzt schläft sie mit ihm oder ???????

Nein ????????? warum tut die Autorin uns das an???!?!!?!

Oh nein das T-shirt gehört nicht Connor, oder? Das hat die Putzfrau bestimmt falsch einsortiert und jetzt trifft Autumn gleich auf Wes ????

Omg ich hab es gewusst und wie böse er war, ich weiß natürlich warum aber trotzdem hat sie das so unheimlich verletzt ??

Ach der arme Weston ???

6 Idee über “November Leserunde Tag 2: Kapitel 7-14

  1. Mitsu's Lesestoff sagt:

    Gestern kam ich leider nicht mehr dazu. Dafür heute gleich zu beiden Tagen 🙂

    Wes ist im Kern echt ein lieber Kerl. Zunächst hilft er Connor, weil er merkt, dass dieser wirklich an Autumn interessiert ist und dann denkt er an Autumn und daran, dass sie betrogen wurde, und will so nicht weiter machen, weil es ihr gegenüber unfair ist.
    Wahrscheinlich kann er zum ersten Mal im Leben den Anblick von Connor mit einer Frau nicht ertragen, weswegen er sich total distanziert von ihr *sfz*

    Das erste Date zwischen Connor und Autumn läuft nicht gut, was man aber auch nicht anders erwarten konnte. Connor hat sich bisher nicht durch tiefsinnige Gespräche oder gute Wortwahl ausgezeichnet. Und da er trotzdem an ihr interessiert ist, obwohl es auch früh aus war, hilft ihm Wes erneut, indem er mit ihr textet – und schon gibt es das zweite Treffen zwischen den beiden. Wes ist ein Künstler mit Worten und ein Frauenversteher 😉
    Und dann bricht der Zufall ihm das Herz – das war echt mies von der Autorin.
    Noch mieser ist Connors Verhalten, als Autumn das Gedicht findet. Ja, er sagt nicht bewusst, dass er es geschrieben hat, aber er streitet es nicht ab, sondern nutzt es für sich aus. In diesem Moment ist er ein richtiges Arschloch. Und Wes streite am nächsten Tag ab, dass es sich um Autumn dreht.

    Autumn kann einem leid tun. Sie fühlt sich zwischen den beiden richtig hin und her gerissen. Connor wirkt, als ob er voller Gegensätze wäre. Und sie fühlt sich ohne Erklärung zu Wes hingezogen, besonders als sie aus Versehen sein T-Shirt anzieht. Und vor seinen Augen fühlt sie sich dann nackt. Die zwei Kerle bringen sie noch um den Verstand, könnte man meinen 😀

    Ich bin echt gespannt, wann und wie Autumn heraus bekommt, dass das Gedicht und einige der Nachrichten von Wes und nicht von Connor stammen. Und wie reagiert sie dann darauf?

    • Lisa sagt:

      Wes ist in der Tat einer von den Guten. Und er kann in der Tat gut mit Worten umgehen! Gerade, dass er Autumn so gut einschätzen kann, finde ich total interessant, er hat sich ja noch nie richtig auf eine Frau eingelassen. Scheint ein Naturtalent zu sein!
      Ich fand es auch nicht in Ordnung, dass Connor nicht abgestritten hat, dass das Gedicht von ihm ist. Letztlich hat er ja auch nichts davon, aber das scheint ihm in dem Moment leider egal zu sein.
      Ich kann total verstehen, dass sie hin und hergerissen ist, wäre ich wahrscheinlich auch! Die Offenbarung der Wahrheit wird bestimmt noch ziemlich aufregend!

  2. Somaya sagt:

    Wie ja gestern schon geschrieben, kann ich noch keinen klaren Favoriten benennen, tendiere aber ein klein wenig zu Connor (auch wenn ich eher vermute, dass es auf Wes hinaus läuft, weil wir eben die Geschichte auch aus seiner Perspektive betrachten). Und auch Autumn scheint sich der Sache noch nicht so ganz klar zu sein … denn als Ruby sie direkt fragt, gibt sie keine allzu eindeutige Antwort und weicht lieber mit einer Erzählung über das Treffen mit Wes aus.
    Schön, dass Ruby ausspricht, was ich denke. Auch wenn ich Connor mag, zieht er hier eindeutig eine Nummer ab … handelt nach einer Art Drehbuch, bedient ein Klischee nach dem nächsten. Und Autumn steigt drauf ein, Wes lässt ihn machen …. Oh man, das wird noch im Drama enden, weil keiner die Fronten klärt.
    Ich hatte ja echt Sorge darum, wie die Autorin es in die Wege leiten will, dass Wes die Texte für Connor verfasst … und dann verknüpft sie es einfach so fließend mit dem Handlungsverlauf, dass ich gar nichts problematisches mehr daran sehen kann und sofort glaube, dass es sich eben in dieser ersten Situation durch den Zufall so ergeben hat.
    Und daraufhin dann das erste offizielle Date und es wird gleich klar, dass die Chemie hier nicht zu 100% stimmt.
    Connor reizt das, weil es so anders ist als alles, was er kennt und er das Blatt unbedingt noch wenden möchte.
    Autumn hingegen lässt sich wieder von einer Nachricht „einlullen“ und hinterfragt dabei nicht, warum er schriftlich so anders ist, als bei direkten Treffen. Sie möchte wohl etwas in ihm sehen, was er nicht ist. (Witzig, dass genau dieser Satz später im Abschnitt von ihr gedacht wird xD)
    Das kann einfach nicht gut gehen O.O
    Und warum zur Hölle macht Wes da schon wieder mit? Er vergisst ja während des Schreibens sogar, dass es nicht in seinem eigenen Namen passiert O.O
    Und ja, er hat recht, es ist total unehrlich und genau darum muss ich mich fragen, warum er damit nicht aufhört, sich nicht weigert und es einfach so laufen lässt und noch aktiv unterstützt.
    Es ist vielleicht unfair von mir, aber ich geben tatsächlich Wes die Schuld. Er ist da definitiv fortgeschrittener in seiner Entwicklung und sollte die Verantwortung übernehmen. Connor kennt es eben nicht anders, als dass er mit Leichtigkeit durchs Leben kommt und Dinge, die er selbst nicht kann, eben von Wes übernommen werden. Bei Aufgaben und Essays mag das ja noch in Ordnung sein, was Wes ihm da vorlebt, aber wenn es um einen anderen Menschen geht? O.O
    Und dann will er endlich den entscheidenden Schritt machen und da ist es aber schon zu spät … Connor küsst Autumn und Wes gibt seinen Entschluss wieder auf. Damit ist wohl wirklich die letzte Chance vertan, heil aus dieser Sache heraus zu kommen.
    Der Zeitsprung kam überraschend. Connor und Autumn sind nun also ein Paar und Wes unterstützt Connor immer weiter das aufrecht zu erhalten *kopfschüttel* Armer Wes … jetzt hat er den Absprung definitiv verpasst.
    Aber zumindest weigert er sich, weitere Botschaften zu verfassen … aber ob das reicht?

    Ein Lob wieder daran, wie es dazu kommt, wie Autumn ans Gedicht kommt. Perfekt zufällig arrangiert und logisch, dass sie denkt, dass es von Connor kommt.
    Und an dieser Stelle finde ich sein Verhalten das erste Mal wirklich falsch. Er hätte natürlich klar stellen müssen, dass es nicht von ihm stammt, anstatt die Gunst der Stunde auszunutzen.
    Was ich mich frage: Kennt er das Gedicht oder rät er ins Blaue hinein? Weiß nicht, was ich bedenklicher fände ^^
    Der Morgen danach … und wollen wir wetten, dass sie sich ausgerechnet das eine Shirt rausgesucht hat, das Wes gehört? Warum auch immer es dann bei Connor liegt…
    Ha … ich wusste es xD
    So … mal sehen, wie es weiter geht … und wie sie jemals aus dieser vertrackten Situation heraus kommen wollen.

    • Mitsu's Lesestoff sagt:

      Ich muss dir zustimmen. Wes ist am Anfang definitiv Schuld, wobei er da sagen würde, dass er nur seinem besten Freund, dem er ja alles Glück auf der Welt wünscht, helfen wollte. Aber ja, er ist der Reifere von beiden und sollte es von Anfang an besser wissen. Denn er ist auch Schuld, dass Autumn diese Unsicherheit Connor gegenüber empfindet.
      Ich hoffe, dass sie, wenn sie erfährt, wer ihr die Nachrichten geschrieben hat, den beiden Kerlen so richtig den Kopf wäscht. Verdient haben sie es beide

    • Lisa sagt:

      Ah ehrlich du tendierst zu Connor? Ich bin total #teamwes 😀 Ich denke auch, dass sie ihn sehr reizt, aber es wird einfach schwierig für ihn.
      Ich weiß auch nicht, wieso Wes da noch mitmacht – tut Connor ihm leid? Ist das die Schuld, die er immer noch empfindet, weil Connor so viel für ihn getan hat? Leider hat er den Absprung wirklich verpasst und reitet sich dann auch noch immer weiter rein….

Schreibe einen Kommentar