November Leserunde Tag 4: Kapitel 22-28

Willkommen zu Tag 4! Omg ihr glaubt nicht was heute passieren wird!

Thanksgiving – Alle zusammen. Das wird spannend ?

Woahhh harte Familie – ich finde Autumn hat sich gut geschlagen!

Hach ich liebe es wie Autumn Connor verteidigt gegenüber seiner eingefahrenen Familie! Nur blöd, dass das mit den Gedichten zur Sprache kam…

Sie haben Wes Mutter ein Haus gekauft ? wie großzügig sie einfach sind. Klar dass Wes das nicht ganz so toll findet…

Oh kacke. Sie mögen Autumn nicht. Was will Connor jetzt beweisen??

Oh Mann was macht er bloß? Ich hoffe er stellt keinen Unfug an…

Connor geht zur Armee, und seine Eltern checken es immer noch nicht. Wozu sie ihn treiben weil er es ihnen nicht recht machen kann. Und Wes geht mit und passt auf ihn auf – er ist ein toller Freund aber Connors Mutter kann es so plötzlich gut finden? Was stimmt nicht mit ihnen? Wieso lieben und schätzen sie ihren Sohn nicht für das was er ist?

Oh Mann was haben sie sich nur dabei gedacht ?? jetzt gehen sie beide zur Armee ich hoffe so, dass nicht einer von ihnen stirbt!!!

Wow Wes macht sich ja mal wieder Freunde bei der Armee ??

Wes schreibt Autumn also diese wundervollen Briefe ??? wieso merkt sie nicht, dass das nicht Connor ist??? Nicht mal am Telefon hat sie es gemerkt…

Sie haben die Grundausbildung geschafft und Wes hilft Connor weiterhin. Das kann doch so nicht weitergehen ????

Oh Gott wie Wes sich quält und einfach alles für Connor tun würde ?

Dieser Professor – er ist wie ein Vater und Psychologe und bester Freund in einem und ich hoffe so Wes nimmt sich das zu Herzen! ??

Oh scheiße. Autumn gesteht Connor ihre Liebe. Doch leider liebt sie all das was Wes ihr gegeben hat. Ich denke jetzt macht es bei Connor Klick und er wird ihr die Wahrheit sagen, oder?

Sie haben sich ausgesprochen und Connor weiß endlich, dass Wes sie liebt. Dass er alles getan hat damit er und Autumn glücklich sind. Deshalb ist er ihm auch nicht böse. Wieso müssen sie jetzt beide für ein Jahr weg? Was ist aus einem Wochenende pro Monat geworden? Wie soll da noch ein Happy End für mich rauskommen????

2 Idee über “November Leserunde Tag 4: Kapitel 22-28

  1. Somaya sagt:

    Der Beginn des Abschnitts hat mich total hin und her gerissen zwischen Wut auf Jefferson und Stolz auf Autumn, dass sie sich ihm gegenüber so behauptet. Aber wie herablassend kann ein Mensch sein, nur weil etwas nicht direkt in sein Weltbild passt. Widerlich!

    Puh … das mit den Gedichten war knapp. Wenn das jetzt heraus käme … und dann auch noch auf diese Weise, das würde wohl alles zerstören. Wobei ich mir kaum einen Weg vorstellen kann, auf dem sie es noch retten können …

    Dass sich einer verpflichten will, hat mir ja schon Sorge bereitet … und nun gehen sie auch noch beide? Das kann doch kein gutes Ende nehmen.
    Ob Wes damit sein Gewissen beruhigen will? Oder kann er wirklich so wenig ohne Connor sein? Treibt ihn doch die Sorge um seinen besten Freund an? Wobei ich mir nicht sicher bin, inwiefern seine Anwesenheit Connor helfen wird…

    Die Freundschaft zwischen den beiden scheint wirklich extrem tief zu gehen. Umso mehr macht mir der Gedanke zu schaffen, dass sie auf die ein oder andere Weise zerbrechen könnte.
    Ich liebe die Szene, als sie über ihren gemeinsamen Gang zur Army reden und sich ihre „Liebe gestehen“ … jeder eben auf seine Art. Pure Ironie, dass es hier Connor ist, der die Worte findet und Wes stumm bleibt.

    Und bei der Grundausbildung geht es quasi weiter, wie es zu Schulzeiten begonnen hat. Wes wird gemobbt und Connor steht für ihn ein, hindert ihn daran, in sein Schlägerverhalten abzudriften.

    Autumn gesteht ihre Liebe zu Connor ein, zuerst gegenüber Ruby, dann später auch direkt bei ihm. Ein wichtiger Schritt für sie … blöd nur, dass sie nur Situationen und Dinge aufzählt, in denen es eigentlich um Wes geht.
    Kein Wunder, dass dabei dann auch Connor ein Licht aufgeht.
    Erst fand ich es wirklich unmöglich, wie Connor damit umgeht, doch dann wurde schnell klar, dass er gar nicht wirklich auf Wes sauer ist, sondern auf sich selbst und die Gesamtsituation.
    Trotzdem glaube ich, dass das einen ziemlichen Knacks in ihrer Freundschaft hinterlassen wird.
    Und ich habe so Angst, dass sie nicht mehr die Chance bekommen werden, alles wieder zu richten.
    Außerdem macht mir Wes‘ letzter Satz Sorge … wie will er das wieder in Ordnung bringen?

    • Lisa sagt:

      Oh Mann ja ihre Freundschaft geht wirklich tief, aber auch das werden sie nicht ohne Folgen überstehen können… wiesoooo begeben sie sich jetzt beide in Lebensgefahr? Müssen sie wirklich allen was beweisen? Was ist das nur mit Männern und ihrem Ego? 😀 Schlimm, schlimm…. wir können nur hoffen, dass sie noch die Möglichkeit bekommen sich mit Autumn auszusprechen!

Schreibe einen Kommentar